Praxis für Osteopathie
Heidenreich & Herzog | Harburger Rathausstraße 40 | 21073 Hamburg

Kosten


Eine osteopathische Behandlungseinheit bei Erwachsenen und die Erstbehandlung bei Kindern dauert ungefähr 50 Minuten und kostet 80 €. Folgebehandlungen bei Babys und Kleinkindern etwa 25 Minuten und kosten 40€. Eine osteopathische Behandlung ist eine Privatleistung.

Jedoch übernimmt eine steigende Anzahl von gesetzlichen Krankenkassen einen Teil der Behandlungskosten. Wichtig: Viele gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten nur, wenn ein so genanntes Empfehlungsschreiben / eine Verordnung für Osteopathie von einem Arzt vorliegt. Das bedeutet, Sie müssen vor dem Beginn einer osteopathischen Behandlung bei einem Arzt vorstellig werden, der Ihnen auf Grund Ihrer Beschwerden Osteopathie empfiehlt. Eine solche Verordnung reichen sie dann zusammen mit den Rechnungen vom Osteopathen ein und bekommen dann anteilig Geld zurück erstattet. Ob auch Ihre Krankenkasse Behandlungskosten übernimmt, können Sie im Osteokompass erfahren oder Sie fragen bei Ihrer Krankenkasse persönlich nach. Achtung!!! Zum Jahreswechsel ändern immer wieder einige Krankenkassen die Zuschüsse für eine osteopathische Behandlung. Fragen Sie auch hier im Zweifel direkt bei Ihrer Versicherung nach.

Private Krankenversicherungen und private Krankenzusatzversicherungen übernehmen in den meisten Fällen die Behandlungskosten für eine Heilpraktikerbehandlung, worunter auch eine osteopathische Behandlung fällt. Die Abrechnungen erfolgen nach dem Heilpraktikergebührenverzeichnis.

Wie häufig und in welchem Intervall eine osteopatische Behandlung stattfindet ist individuell unterschiedlich. Bei chronischen Beschwerden sind die Intervalle meist größer als bei akuten Beschwerden. Zwischen zwei Behandlungsterminen liegen zwei bis sechs Wochen, damit Ihr Körper die Veränderungen durch die Behandlung verarbeiten kann.

Berichte für Ärzte erstellen ich gerne. Da das Erstellen eines Berichtes jedoch sehr zeitintensiv ist, kostet dies 15 €.